nützliche Links:

BMF Berechnungsprogramme

Registrierkassenpflicht - BMF

Die Links dieser Seiten wurden bei der Erstellung dieser Seite überprüft. Für die Inhalte dieser Seiten wird keine Haftung übernommen.

Nützliche Links für Sie

Hier haben wir die wichtigsten Links für Sie bereitgestellt.

 


Nur für fallweise Beschäftigte.

Homepage des Bundesministeriums für Finanzen.

Das Unternehmensserviceportal bietet Zugang zu zahlreichen E-Government-Anwendungen sowie unternehmensrelevante Informationen.

SVA

Die Homepage der Sozialversicherungsanstalt der Gewerblichen Wirtschaft

Latest News

Hier haben wir die aktuellsten News für Sie auf einen Blick

  • Behörden-Post

    Die österreichischen Behörden stellen ab 1.1.2020 Korrespondenz nur noch als elektronische
    Schriftstücke in den "Mein Postkorb" des Unternehmensserviceportals zu. Achtung: es
    handelt sich um keine E-Mail Zustellung! Sie müssen Ihre Behördenpost im
    Unternehmensserviceportal selbst abholen.
    Als Unternehmer sind Sie verpflichtet, für Behörden im Weg der elektronischen Zustellung
    erreichbar zu sein. Der Grund liegt darin, dass ab 1.1.2020 das Recht auf elektronischen
    Verkehr mit den Behörden in Kraft tritt. Ab diesem Zeitpunkt müssen alle Bundesbehörden die
    elektronische Zustellung ermöglichen.

  • Gutscheine

    Gutschein

    Der Gutschein verpflichtet den Unternehmer, diesen als Gegenleistung für seine Leistung entgegenzunehmen. Auf dem Gutschein oder in damit zusammenhängenden Unterlagen wird angegeben:

    Read more...
  • Registrierkassen-Nachschau

    Seit einiger Zeit gilt die Registrierkassenpflicht in Österreich. Beamte des Finanzamtes oder der Finanzpolizei kommen in die Betriebe, um die Registrierkassen zu kontrollieren.

    • Die Beamten des Finanzamtes kündigen sich in der Regel an. Die Prüfer der Finanzpolizei kommen unangekündigt und oft in Zivil. Sie kontrollieren, ob alle Umsätze erfasst werden und die Registrierkasse richtig verwendet wird.
    • Der Unternehmer hat laut Registrierkassenverordnung "dafür zu sorgen, dass die Kontrollen mit seiner Unterstützung oder der seiner Mitarbeiter durchgeführt werden können". Es reicht also nicht, den Beamten die Registrierkasse zu zeigen, es müssen auch Fragen beantwortet werden.
    • Eine wichtige Rolle spielt das "Formblatt". Es besteht aus fünf Seiten mit lauter Fragen zum Unternehmen. Zum Beispiel wollen die Prüfer wissen, wer im Betrieb für die tägliche Losungsermittlung zuständig ist. Auch Fragen zur Belegerteilungspflicht oder technische Details zur Registrierkasse werden gestellt.
    • Überprüft wird auch, ob vierteljährlich ein Datenerfassungsprotokoll auf einem externen elektronischen Medium gesichert wurde.
    • Außerdem sollten Sie einen USB-Stick zur Hand haben: Als Unternehmer müssen Sie den Finanzbeamten einen Datenträger für den Datenexport bei der Prüfung bereit stellen.
    • Die zu exportierenden Daten sind  " .jason "-Dateien.
    • Eine Kassennachschau kann auch in Abwesenheit des Unternehmers erfolgen! Sagen Sie Ihren Mitarbeitern, dass Sie im Fall einer Kontrolle sofort informiert werden wollen.
    • Das Formblatt nicht auszufüllen oder Fragen der Prüfer nicht zu beantworten, bringt nichts. Im Gegenteil! Das kann als unterlassene Mitwirkung bei der Amtshandlung beurteilt werden

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen