Auflösung Dienstverhältnisse

07. Mai 2018 by

Ab 1.1.2013 gilt es für die Auflösung eines Dienstverhältnisses eine einmalige vom Arbeitgeber zu tragende Abgabe in Höhe von € 128,00 zu bezahlen. Diese Abgabe wird jedes Jahr volorisiert.

Begründet wird dies - so wird es uns verkauft - unter anderem damit, dass das AMS erforderliche Maßnahmen für durch die Beendigung des (freien) Dienstverhältnisses arbeitslos gewordenen Personen finanzieren kann. 

Keine Abgabe ist zu entrichten:
- Dienstverhältnis dauert max. 6 Monate
- Auflösung einseitig vom Arbeitnehmer
- gerechtfertigte Entlassung aus wichtigem Grund
- Auflösung wegen Pension
- Auflösung eines Lehrverhältnisses
- Verpflichtendes Ferial- oder Berufspraktikum
- Tod des Dienstnehmers

In den sonstigen Fällen einer einvernehmlichen Auflösung, bei Arbeitgeberkündigung, begründetem vorzeitigem Austritt, unberechtigter Entlassung, länger als 6 Monte befristetes Dienstverhältnis, ... ist die Abgabe von Euro 110,00 zu entrichten. Zahlbar an die Krankenkasse im Monat der Auflösung.

nützliche Links:

BMF Berechnungsprogramme

Mindestangabenmeldung

App für die Mindestangabenmeldung

Registrierkassenpflicht - BMF

Die Links dieser Seiten wurden bei der Erstellung dieser Seite überprüft. Für die Inhalte dieser Seiten wird keine Haftung übernommen.