Vorsteuerabzugsberechtigte Fahrzeuge

Grundsätzlich können Sie als Unternehmer für:

  • Personenkraftfahrzeuge
  • Kombinationskraftwagen
  • Krafträder

keine Vorsteuer geltend machen. Dies gilt für die Anschaffung, Miete und Betrieb. Ausnahmen gelten nur für: 

  • Fahrschulkraftfahrzeuge
  • Vorführkraftfahrzeuge
  • Transport-Begleitfahrzeuge
  • Kraftfahrzeuge, die ausschließlich zur gewerblichen Weiterveräußerung bestimmt sind
  • Kraftfahrzeuge, die zu mindestens 80% der gewerblichen Personenbeförderung oder gewerblichen Vermietung dienen.
  • Kleinlastwagen und Kleinbusse

Kleinlastwagen und Kleinbusse:

Dies sind Fahrzeuge im Grenzbereich zwischen PKW/Kombi und LKW/Bus. Die Vorsteuern, die bei der Anschaffung, Miete und Betrieb anfallen, dürfen daher abgezogen werden. Welche Fahrzeuge darunter fallen, kann man sich auf der Seite des Bundesministeriums für Finanzen heraussuchen. Zur Liste

                                     

nützliche Links:

BMF Berechnungsprogramme

Registrierkassenpflicht - BMF

Die Links dieser Seiten wurden bei der Erstellung dieser Seite überprüft. Für die Inhalte dieser Seiten wird keine Haftung übernommen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen